Die
7
Sakramente

 

 

 

 

Die österliche Bußzeit ist die Zeit, sich durch die Begegnung mit Christus in seinem Wort, den Sakramenten und im Nächsten zu erneuern. - @Pontifex_de: 12.03.2017
 
  Die Taufe
(YOUCAT Nr. 194-202)
 
Der christliche Glaube ist ein Geschenk, das wir mit der Taufe empfangen und das uns ermöglicht, Gott zu begegnen. (@Pontifex_de: 04.04.2016)    
 
E i n e Taufe: Ein sichtbares Zeichen der Einheit, um Werke der Barmherzigkeit zu erfüllen  (Katechese v. 20.01.2016 // Youcat Nr. 130-131; 450-451)   Mehr...
 
Als Getaufte sind wir alle missionarische Jünger. Wir sind dazu berufen, in der Welt ein lebendes Evangelium zu werden. (@Pontifex_de: 25.02.2014)
 
Wir sind berufen, als neue Menschen, die Christus angezogen haben, jeden Tag aus unserer Taufe zu leben. (@Pontifex_de: 24.01.2014)
 
„Jeder Getaufte ist aktiver Träger der Evangelisierung“  (Katechese v. 15.01.2014 // Youcat Nr. 138; 196)   Mehr...
 
Das Datum der Taufe ist ein Festtag“ (Katechese v. 08.01.2014 // Youcat Nr. 194-197)   Mehr...
 
Ich bekenne die eine Taufe zur Vergebung der Sünden. (Katechese v. 13.11.2013 // Youcat Nr. 194-200; 226-237)   Mehr...
 
Die Kirche ist unsere Mutter (Katechese v. 11.09.2013 // Youcat Nr. 121; 123; 200 )   Mehr...
 
Jeden Tag zulassen, dass Christus uns verwandelt (Katechese v. 10.04.2013 // Youcat Nr. 108; 194; 200 )   Mehr...
 
 Der Glaube der Kirche (Katechese v. 31.10.2012 // Youcat Nr. 25-29; 118-128; 194-202 )   Mehr...
 
  Die Firmung
(YOUCAT Nr. 203-207)
 
Die Firmung ist wichtig für einen Christen; sie gibt uns die Kraft, den Glauben zu verteidigen und das Evangelium mutig zu verbreiten.  (@Pontifex_de: 21.02.2014)
 
Sieben Gaben zur Vertiefung der Sendung (Katechese v. 29.01.2014 // Youcat Nr. 203-207)   Mehr...
 
Neuheit Gottes, Drangsal im Leben, unerschütterlich im Herrn (Predigt v. 28.04.2013 // YOUCAT Nr. 203-207)   Mehr...
 
Die sieben Gaben des Heiligen Geistes (Begegnung mit Jungen und Mädchen in Mailand - Ansprache vom Papst Benedikt XVT. - 02.06.2012)   Mehr...
 
   Die Ehe
 (YOUCAT Nr. 260-271)
 
Das wirksamste Zeugnis für die Ehe ist das beispielhafte Leben christlicher Eheleute.  (@Pontifex_de: 30.07.2015)
 
Liebe junge Freunde, habt keine Angst vor der Ehe. Christus begleitet die Eheleute, die mit ihm verbunden bleiben, mit seiner Gnade.  (@Pontifex_de: 28.07.2015)
 
Barmherziger Jesus im Sakrament der Ehe.  (Predigt v. 14.09.2014 Mehr...   
 
Heiligkeit erfordert, jeden Tag zu Opfer und Hingabe bereit zu sein. Daher ist die Ehe ein Königsweg, um heilig zu werden.  (@Pontifex_de: 09.05.2014)
 
Das Sakrament der Ehe: Gebet und Friede in der Familie (Katechese v. 02.04.2014 // Youcat Nr. 260-271)   Mehr...
 
Wie können wir die Ehe gut leben? In Einheit mit dem Herrn, der unsere Liebe stets erneuert und sie stärker macht als jede Schwierigkeit.  (@Pontifex_de: 03.03.2014)
 
Liebe junge Menschen, scheut euch nicht, eine Ehe einzugehen. In einer treuen und fruchtbaren Gemeinschaft werdet ihr glücklich sein.  (@Pontifex_de: 14.02.2014)
 
An junge Paare, die sich auf die Ehe vorbereiten. (Internationales Treffen v. 14.02.2014)   Mehr...
 
Die wahre Liebe.  (Predigt der Morgenmesse v. 09.01.2014 Mehr...  
 
Begegnung mit Jugendlichen in Assisi.  (Ansprache v. 04.10.2013)  Mehr...
 
  Die Eucharistie
(YOUCAT Nr. 208-223)
 
Wenn wir die Eucharistie empfangen, nähren wir uns mit Leib und Blut Jesu, und indem Jesus in uns eintritt, vereint er uns mit seinem Leib! (@Pontifex_de: 29.05.2016)
 
»Tut dies zu meinem Gedächtnis!« (1 Kor 11,24.25) - (Predigt zu Corpus Domini  26.05.2016)  Mehr...
 
Jesus schenkt sich uns in der Eucharistie, ja er macht sich zur geistlichen Speise, die unserem Leben Halt gibt. (@Pontifex_de: 26.05.2016)
 
Die Eucharistie ist das „Brot, das gebrochen wird für das Leben der Welt“. (Predigt in Santa Cruz de la Sierra, Bolivien : 09.07.2015)  Mehr...
 
Im Sakrament der Eucharistie finden wir Gott, der sich selbst gibt. (@Pontifex_de: 09.06.2015)
 
Die Eucharistie vergegenwärtigt den Bund, der uns heiligt, reinigt und in wunderbarer Gemeinschaft mit Gott vereint. (Predigt zu Corpus Domini  04.06.2015)  Mehr...
 
Es tut uns gut, ein wenig Zeit vor dem Tabernakel zu verbringen, um zu spüren, wie Jesus uns anschaut. (@Pontifex_de: 05.05.2015)
 
Damit Jesus zur Mitte unseres Lebens wird, ist es nötig, in seiner Gegenwart, vor dem Tabernakel zu verweilen. (@Pontifex_de: 20.12.2014)
 
Wenn man nicht Gott anbetet, dann wird etwas anderes angebetet. Geld und Macht sind Götzen, die oft Gottes Platz einnehmen. (@Pontifex_de: 02.08.2014)
 
Die Eucharistie: Wahre Nahrung im Alltag. (Predigt zu Corpus Domini  19.06.2014)  Mehr...
 
Die Eucharistie ist für uns wesentlich: Christus will in unser Leben eintreten und es mit seiner Gnade erfüllen. (@Pontifex_de: 28.02.2014)
 
Die Eucharistie: Wie leben vir die Heilige Messe?  (Katechese v. 12.02.2014 // Youcat Nr. 213-223)   Mehr...
 
Die Sakramente, besonders die Beichte und die Eucharistie, sind bevorzugte Orte, um Christus zu begegnen. (@Pontifex_de: 08.02.2014)
 
Die Eucharistie: der höchste Dank an den Vater (Katechese v. 05.02.2014 // Youcat Nr. 208-212)   Mehr...  
 
Es ist leicht, sich mit Bitten an Gott zu wenden. Das machen wir alle. Wann lernen wir, ihm auch zu danken und ihn anzubeten? (@Pontifex_de: 25.01.2014)
 
Im Gesicht des Jesuskinds betrachten wir das Gesicht Gottes. Kommt, lasset uns anbeten! (@Pontifex_de: 30.12.2013)
 
Um den Herrn kennenzulernen, muss man ihn besuchen: ihn im Schweigen vor dem Tabernakel hören und in den Sakramenten empfangen. (@Pontifex_de: 21.10.2013)
 
Gott anbeten heißt lernen, bei ihm zu sein, uns von unseren heimlichen Götzen zu lösen und ihn in die Mitte unseres Lebens zu stellen. (@Pontifex_de: 14.04.2013)
 
Enzyklika ECCLESIA DE EUCHARISTIA von Hl Papst Johannes Paul II. ( 17.04.2003)  Mehr...
 
   Die Priesterweihe
(YOUCAT Nr. 248-259)
 
Ein guter Priester ist fröhlich wie ein Kind  (Predigt der Morgenmesse v. 08.12.2016)  Mehr...
 
Der Herr sagt heute zu allen Hirten: Folge mir nach nach trotz der Schwierigkeiten. Folge mir nach in der Verkündigung des Evangeliums!   (@Pontifex_de: 29.06.2016)
 
» Das Herz des Guten Hirten und auf unser Hirtenherz « (Jubiläum der Priester: Predigt von Papst Franziskus - 03.06.2016)    Mehr...
 
Und so schenkt sich unser Priesterleben hin im Dienst, in der Nähe zum gläubigen Volk Gottes mit der Freude dessen, der seinem Herrn lauscht.   (@Pontifex_de: 03.06.2016)
 
Außerordentliches Jahr der Barmherzigkeit 2016: Jubiläum der Priester - Dritte Meditation  ( Basilika Sankt Paul vor den Mauern - 02.06.2016)    Mehr...
 
Außerordentliches Jahr der Barmherzigkeit 2016: Jubiläum der Priester - Zweite Meditation  ( Basilika Santa Maria Maggiore - 02.06.2016)    Mehr...
 
Außerordentliches Jahr der Barmherzigkeit 2016: Jubiläum der Priester - Erste Meditation  ( Basilika Sankt Johann im Lateran - 02.06.2016)    Mehr...
 
Die Müdigkeit des Priesters (Predigt in der Chrisammesse am Grundonnerstag  02.04.2015)  Mehr...
 
Gesalbt mit dem Öl der Freude, um mit dem Öl der Freude zu salben.  ( Predigt zur Chrisam Messe - Gründonnerstag 17.04.2014)   Mehr...
 
Das Sakrament der Weihe (Katechese v. 26.03.2014 // Youcat Nr. 249-259)   Mehr...
 
Beten wir für die Seminaristen. Sie mögen auf die Stimme des Herrn hören und ihm mutig und freudig folgen.   (@Pontifex_de: 13.02.2014)
 
Beten wir für alle guten und treuen Priester, die sich für die Menschen mit Großherzigkeit und stiller Opferbereitschaft einsetzen.  (@Pontifex_de: 10.02.2014)
 
Wie ein Priester sein muss.  ( Predigt der Morgenmesse v. 11.01.2014 Mehr...
 
Heute ist der Jahrestag meiner Priesterweihe. Ich bitte euch, für mich und für alle Priester zu beten.    (@Pontifex_de: 13.12.2013)
 
Begleitet die Priester mit eurer Zuneigung und eurem Gebet, damit sie immer gute Hirten nach dem Herzen Gottes seien.  (@Pontifex_de: 28.03.2013)
 
  Das Bußsakrament
 (YOUCAT Nr. 224-239)
 
Die Fastenzeit ist Zeit der Buße, darauf ausgerichtet, uns mit Christus auferstehen zu lassen und unsere Identität als Getaufte zu erneuern.   (@Pontifex_de: 07.04.2017)
 
Vergeben und sich vergeben lassen: Gebet, Reue, Scham  ( Predigt der Morgenmesse v. 21.03.2017)   Mehr...
 
Nichts von dem, was ein reuiger Sünder vor die Barmherzigkeit des Herrn trägt, bleibt ohne die Umarmung seiner Vergebung.   (@Pontifex_de: 19.12.2016)
 
Die Vergebung ist das sichtbarste Zeichen der Liebe des Herrn, die Jesus in seinem gesamten Leben enthüllen wollte  (@Pontifex_de: 16.12.2016)
 
Gott wird nicht müde, uns jedes Mal seine Vergebung anzubieten, wenn wir ihn darum bitten.   (@Pontifex_de: 23.09.2016)
 
In der Beichte begegnen wir der barmherzigen Umarmung des Vaters. Seine Liebe vergibt uns immer.   (@Pontifex_de: 12.08.2016)
 
Die Vergebung Gottes kennt keine Grenzen...Gott schaut auf das Herz, das um Vergebung bittet.   (@Pontifex_de: 04.08.2016)
 
Präge in unsere Herzen die Empfindungen des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe, des Schmerzes um unsere Sünden.   (@Pontifex_de: 25.03.2016)
 
Mit wie viel Liebe schaut Jesus auf uns! Mit wie viel Liebe heilt er unser sündiges Herz! Niemals erschreckt er vor unseren Sünden.   (@Pontifex_de: 23.03.2016)
 
Wenn wir aus dem Beichtstuhl kommen, spüren wir seine Kraft, die uns wieder Leben schenkt und uns die Glaubensbegeisterung zurückgibt.   (@Pontifex_de: 16.03.2016)
 
Das Sakrament der Versöhnung erlaubt uns, vertrauensvoll vor den himmlischen Vater zu treten, um die Gewissheit der Vergebung zu erlangen  (@Pontifex_de: 14.03.2016)
 
Wir alle sind Sünder. Lassen wir uns von der Barmherzigkeit Gottes verwandeln.   (@Pontifex_de: 08.08.2015)
 
In der Beichte nimmt Jesus uns mit all unseren Sünden zu sich auf. Er will uns ein neues Herz schenken, das so lieben kann, wie er liebt.   (@Pontifex_de: 25.06.2015)
 
Gott wartet immer auf uns, immer versteht er uns, er vergibt uns immer.   (@Pontifex_de:19.05.2015)
 
Warum fällt es uns so schwer, die Fehler der anderen zu ertragen? Vergessen wir etwa, dass Jesus alle unsere Sünden getragen hat?   (@Pontifex_de: 12.05.2015)
 
Der Herr wird nie müde, uns zu vergeben. Wir sind es, die müde werden, um Vergebung zu bitten. (@Pontifex_de: 14.04.2015)
 
Herr, gib uns die Gabe der Tränen, damit wir unsere Sünden beweinen und deine Vergebung erlangen. (@Pontifex_de: 09.04.2015)
 
Das Kreuz Christi ist keine Niederlage: das Kreuz ist Liebe und Barmherzigkeit. (@Pontifex_de: 03.04.2015)
 
Die Beichte ist das Sakrament der zärtlichen Liebe Gottes, seine Art uns zu umarmen. (@Pontifex_de: 31.03.2015)
 
Keine Sünde gibt es, die Gott nicht vergeben könnte. Wir müssen nur um Vergebung bitten. (@Pontifex_de: 21.02.2015)
 
Jesus versteht unsere Schwächen, unsere Sünden; er vergibt uns, wenn wir uns vergeben lassen. (@Pontifex_de: 25.09.2014)
 
Weshalb man sich der Sünden rühmen kann.  ( Predigt der Morgenmesse v. 04.09.2014)   Mehr...
 
Der Herr vergibt uns immer und begleitet uns immer. An uns liegt es, uns vergeben zu lassen und begleiten zu lassen. (@Pontifex_de: 30.08.2014)
 
Die Karwoche ist eine gute Gelegenheit, um zu beichten und den rechten Weg wieder aufzunehmen. (@Pontifex_de: 14.04.2014)
 
Das Bußsakrament zur Heilung der Seele (Katechese v. 19.02.2014 // Youcat Nr. 224-239)   Mehr...
 
Hab keine Angst, zur Beichte zu gehen. In diesem Sakrament begegnest du Jesus, der dir vergibt. (@Pontifex_de: 13.12.2013)  
 
Die Sakramente sind die Gegenwart Jesu Christi in uns. Deshalb ist es wichtig, zu beichten und die heilige Kommunion zu empfangen. (@Pontifex_de: 23.11.2013)  
 
Credo: Ich glaube an die Vergebung der Sünden (Katechese v. 20.11.2013 // Youcat Nr. 224-239)   Mehr...
 
    Die Krankensalbung
(YOUCAT Nr. 240-247)
 
» Und wie viel Liebe kann aus einem Herzen entspringen, auch nur für ein Lächeln! Die Therapie des Lächelns. « (Heiliges Jahr 2016 - Jubiläum der Kranken und Behinderten: Predigt von Papst Franziskus - 12.06.2016)    Mehr...
 
Liebe Kranke, vertraut euch dem Heiligen Geist an, der es euch nicht am tröstlichen Licht seiner Gegenwart fehlen lässt.  (@Pontifex_de: 12.06.2016)
 
Wer den Kranken und Bedürftigen hilft, berührt den Leib Christi, der unter uns lebt und gegenwärtig ist.  (@Pontifex_de: 23.07.2015)
 
Die Nähe Jesu für die Kranken und Leidenden. (Katechese v. 26.02.2014 // Youcat Nr. 240-247)   Mehr...
 
Liebe Kranke, verliert nicht die Hoffnung, auch nicht in den schwersten Augenblicken des Leidens. Christus ist euch nahe.  (@Pontifex_de: 17.02.2014)
 
Ich grüße alle kranken und leidenden Menschen. Der gekreuzigte Christus ist euch nahe: haltet euch an ihm fest!  (@Pontifex_de: 11.02.2014)
 
  Das Wirken des Heiligen Geistes
(YOUCAT Nr. 113-120)
 
Wenn der Heilige Geist in unseren Herzen wohnt, dann lässt er uns verstehen, dass uns der Herr nahe ist und für uns sorgt.  (@Pontifex_de: 02.04.2017)
 
Wenn wir lernen, alles im Licht des Heiligen Geistes zu sehen, erkennen wir, dass alles Gnade ist!  (@Pontifex_de: 28.03.2017)
 
Möge der Heilige Geist uns leiten, einen wahren Weg der Umkehr zu gehen, um das Geschenk des Wortes Gottes neu zu entdecken (@Pontifex_de: 13.03.2017)
 
Wir spüren, dass der Heilige Geist uns drängt, in der Verkündigung des Evangeliums von der Berufung mutig neue Wege zu finden.  (@Pontifex_de: 19.02.2017)
 
Der Heilige Geist helfe uns, geduldig zu sein im Ertragen, demütig und einfach im Ratschlag.  (@Pontifex_de: 23.11.2016)
 
Die Kirche soll dem Heiligen Geist mit Demut zuhören.  (Predigt der Morgenmesse v. 28.04.2016)  Mehr...
 
Rufen wir alle Tage den Heiligen Geist an. Er führt uns auf dem Weg der Jünger Christi.  (@Pontifex_de: 23.05.2015)
 
Herr, sende deinen Heiligen Geist und gib den verfolgten Christen Trost und Kraft. (@Pontifex_de: 22.05.2015)   
,
In den Sakramenten finden wir die Kraft, um gemäß dem Evangelium zu denken und nach dem Evangelium zu handeln.  (@Pontifex_de: 23.04.2015
 
Im Gebet: die Gabe des Heiligen Geistes (Predigt der Morgenmesse v. 09.10.2014)   Mehr...
 
Die Charismen in der Kirche (Katechese v. 01.10.2014 // Youcat Nr. 113)   Mehr...
 
Herr, gib uns Deinen Geist ( Predigt der Morgenmesse v. 02.09.2014)   Mehr...
 
Leisten wir dem Heiligen Geist keinen Widerstand, sondern nehmen wir bereitwillig sein Wirken an, das uns, die Kirche und die Welt erneuert. (@Pontifex_de: 13.06.2014)
Bitten wir den Heiligen Geist um die Gnade, in unserem Leben konkrete Entscheidungen nach der Logik Jesu und seines Evangeliums zu treffen. (@Pontifex_de: 15.05.2014)  
Hoffnung ist das Wirken des Heiligen Geistes ( Predigt der Morgenmesse v. 29.10.2013)   Mehr...
Credo: Die Kirche ist katholisch: Gaben des Heiligen Geistes (Katechese v. 09.10.2013 // Youcat Nr. 122; 133-134; 343)   Mehr...  
 
Credo: Die Kirche ist heilig: Heiligkeit vom Heiligen Geist gegeben (Katechese v. 02.10.2013 // Youcat Nr. 132; 342)  Mehr...
 
Credo: Die Kirche ist eine: Einheit durch den Heiligen Geist (Katechese v. 25.09.2013 // Youcat Nr. 119; 129; 131; 133)   Mehr...
 
Credo: Die Kirche ist der Tempel des Heiligen Geistes (Katechese v. 26.06.2013 // Youcat Nr. 128)   Mehr... 
 
Credo: „und [an] die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche“. Die tiefe Verbindung: der Heilige Geist (Katechese v.  22.05.2013 // Youcat Nr. 119; 128-129; 132-133; 137)   Mehr...  
 
Credo: „Ich glaube an den Heiligen Geist, der Herr ist und lebendig macht.“ (Katechese v. 08.05.2013 // Youcat Nr. 113-116; 310-311)   Mehr...
 
Der Heilige Geist verwandelt und erneuert, er schafft Harmonie und Einheit, er schenkt Mut und die Freude, die Botschaft weiterzugeben. (@Pontifex_de: 19.05.2013 & Predigt)  Mehr...  
 
Gewissenerforschung: Fragen wir uns, ob unser Leben wirklich von Gott erfüllt ist. Wie viele Dinge ziehen wir ihm tagtäglich vor? (@Pontifex_de: 17.05.2013) 
 
Gebet: Heiliger Geist, öffne mein Herz für das Wort Gottes, für das Gute, für die göttliche Schönheit in den Dingen des Alltags (Katechese v. 15.05.2013)  
 
Wie aber kann der Heilige Geiste in unserem Leben und im Leben der Kirche als Führer zur Wahrheit wirken? (Katechese v.  15.05.2013  // Youcat Nr. 117-120 )   Mehr...
 
„Der Heilige Geist ist Gott, aber er ist Gott, der in uns wirkt, der uns erinnern lässt. Der Heilige Geist hilft uns, uns zu erinnern.“ (Predigt der Morgenmesse in Casa Sancta Marta v. 13.05.2013)   Mehr...
 
Der Heilige Geist gibt uns einen neuen Blick für die Mitmenschen, dass wir sie stets als Brüder und Schwestern in Jesus achten und lieben. (@Pontifex_de: 10.05.2013) 
 
Eine kostbare Gabe, die der Heilige Geist in unsere Herzen legt, ist das tiefe Vertrauen in die Liebe und das Erbarmen Gottes. (@Pontifex_de: 09.05.2013)
 
Man kann das Christsein nicht ohne den Heiligen Geist verstehen: Ohne ihn wäre das Leben nicht christlich. (Predigt der Morgenmesse in Casa Sancta Marta v. 06.05.2013)   Mehr...
 
Im Gebet nimmt sich auch der Geist unserer Schwachheit an. (Katechese v.  16.05.2012  // Youcat Nr. 117-120 )   Mehr...
 

 

Home  News