Home       Aktuell    
     
Eucharistie

 und Heilige Messe
   
     
Die Heilige Messe Audienz Youcat    
         
 Einleitung 08.11.2017  179-184    
         
 Die Heilige Messe ist Gebet 15.11.2017 208    
         
Das Gedächtnis des österlichen Geheimnisses Christi, des Paschamysteriums 22.11.2017 212    
         
Die sonntägliche Eucharistiefeier steht im Mittelpunkt des Lebens der Kirche 13.12.2017 219;
365-366
   
         
Ablauf der Heiligen Messe: 1. Die Eingangsriten 20.12.2017 213-215    
         
2. „Confiteor“: der Bußakt 03.01.2018 214;
227-239
   
         
3. Das Gloria und das Tagesgebet 10.01.2018 214    
         
4. Der Wortgottesdienst: I. „Die Lesungen sind inspirierte Texte, in denen Gott selbst zu seinem Volk spricht.“ 31.01.2018 14-17    
         
5. Der Wortgottesdienst: II. Das Evangelium und die Homilie 07.02.2018 18-19    
         
6. Der Wortgottesdienst: III. Das Credo (Glaubensbekenntnis) und die Fürbitten (Allgemeines Gebet) 14.02.2018 28-29    
         
7. Die Eucharistische Liturgie: I. die Gabenbereitung 28.02.2018 215-220    
         
8. Die Eucharistische Liturgie: II. das Eucharistische Hochgebet 07.03.2018 215-216    
         
9. Die Eucharistische Liturgie: III. „Vaterunser“, „Agnus Dei“ und die Brotbrechung 14.03.2018 511-527    
         
10. Die Eucharistische Liturgie: IV.  Die Kommunionfeier: „Seht an das Lamm Gottes, das hinweg nimmt die Sünde der Welt.“ 21.03.2018 217-223    
         
11. Schlusssegen und Entlassung 04.04.2018      
 
Die Eucharistie    
   
Der Sonntag ist für uns ein heiliger Tag, geheiligt durch die Feier der Eucharistie, lebendige Gegenwart des Herrn unter uns und für uns. #sundaymass  (@Pontifex_de: 11.11.2018)
 
Die Sonntagsmesse steht im Mittelpunkt des kirchlichen Lebens: Dort begegnen wir dem auferstandenen Herrn, hören sein Wort, nähren uns an seinem Tisch und werden so Kirche. #sundaymass  (@Pontifex_de: 04.11.2018)
 
Der Sonntag ist der Tag, an dem wir Gott sagen sollten: Danke Herr, für das Leben, für deine Barmherzigkeit, für all deine Gaben!  (@Pontifex_de: 30.09.2018)
 
Die Eucharistie, Brot des Lebens Jesu, ist das pulsierende Herz der Kirche, das in uns eine Dynamik der Liebe auslöst.  (@Pontifex_de: 19.08.2018)
 
Das Geschenk der Eucharistie macht auch unser Leben zu Brot, das für unsere Nächsten gebrochen wird.  (@Pontifex_de: 12.08.2018)
 
Die Eucharistie ist unsere „Fahrkarte“ ins Paradies: Jesus leitet uns auf unserem Weg zum Ewigen Leben.  (@Pontifex_de: 05.08.2018)
 
Die lebendige Präsenz Christi in uns ist das Licht, das unsere Schritte lenkt; die Flamme, die das Herz erwärmt auf dem Weg zu unserer Begegnung mit dem Herrn. (@Pontifex_de: 04.06.2018)
 
Am Hochfest Fronleichnam gedenken wir Jesu, Brot des Lebens, der uns Kraft und Halt gibt auf unserem Weg.  (@Pontifex_de: 03.06.2018)
 
In der Eucharistie liegt die ganze Würze der Worte und Taten Jesu, der Geschmack seines Todes und seiner Auferstehung, der Duft seines Geistes. (@Pontifex_de: 31.05.2018)
 
Die Eucharistie lässt uns ins Ostergeheimnis Christi eintreten. Lass uns mit dem Herrn vom Tod ins Leben gehen! (@Pontifex_de: 29.03.2018)
 
Jesus hat sich gebrochen, er bricht sich für uns. Und er fordert uns auf, uns für die Anderen zu geben und zu brechen. (@Pontifex_de: 18.06.2017)
 
Wenn wir die Eucharistie empfangen, nähren wir uns mit Leib und Blut Jesu, und indem Jesus in uns eintritt, vereint er uns mit seinem Leib! (@Pontifex_de: 29.05.2016)
 
»Tut dies zu meinem Gedächtnis!« (1 Kor 11,24.25) - (Predigt zu Corpus Domini  26.05.2016)  Mehr...
 
Jesus schenkt sich uns in der Eucharistie, ja er macht sich zur geistlichen Speise, die unserem Leben Halt gibt. (@Pontifex_de: 26.05.2016)
 
Die Eucharistie ist das „Brot, das gebrochen wird für das Leben der Welt“. (Predigt in Santa Cruz de la Sierra, Bolivien : 09.07.2015)  Mehr...
 
Im Sakrament der Eucharistie finden wir Gott, der sich selbst gibt. (@Pontifex_de: 09.06.2015)
 
Die Eucharistie vergegenwärtigt den Bund, der uns heiligt, reinigt und in wunderbarer Gemeinschaft mit Gott vereint. (Predigt zu Corpus Domini  04.06.2015)  Mehr...
 
Es tut uns gut, ein wenig Zeit vor dem Tabernakel zu verbringen, um zu spüren, wie Jesus uns anschaut. (@Pontifex_de: 05.05.2015)
 
Damit Jesus zur Mitte unseres Lebens wird, ist es nötig, in seiner Gegenwart, vor dem Tabernakel zu verweilen. (@Pontifex_de: 20.12.2014)
 
Wenn man nicht Gott anbetet, dann wird etwas anderes angebetet. Geld und Macht sind Götzen, die oft Gottes Platz einnehmen. (@Pontifex_de: 02.08.2014)
 
Die Eucharistie: Wahre Nahrung im Alltag. (Predigt zu Corpus Domini  19.06.2014)  Mehr...
 
Die Eucharistie ist für uns wesentlich: Christus will in unser Leben eintreten und es mit seiner Gnade erfüllen. (@Pontifex_de: 28.02.2014)
 
Die Eucharistie: Wie leben wir die Heilige Messe?  (Katechese v. 12.02.2014 // Youcat Nr. 213-223)   Mehr...
 
Die Sakramente, besonders die Beichte und die Eucharistie, sind bevorzugte Orte, um Christus zu begegnen. (@Pontifex_de: 08.02.2014)
 
Die Eucharistie: der höchste Dank an den Vater (Katechese v. 05.02.2014 // Youcat Nr. 208-212)   Mehr...  
 
Es ist leicht, sich mit Bitten an Gott zu wenden. Das machen wir alle. Wann lernen wir, ihm auch zu danken und ihn anzubeten? (@Pontifex_de: 25.01.2014)
 
Im Gesicht des Jesuskinds betrachten wir das Gesicht Gottes. Kommt, lasset uns anbeten! (@Pontifex_de: 30.12.2013)
 
Um den Herrn kennenzulernen, muss man ihn besuchen: ihn im Schweigen vor dem Tabernakel hören und in den Sakramenten empfangen. (@Pontifex_de: 21.10.2013)
 
Gott anbeten heißt lernen, bei ihm zu sein, uns von unseren heimlichen Götzen zu lösen und ihn in die Mitte unseres Lebens zu stellen. (@Pontifex_de: 14.04.2013)
 
Apostolische Schreiben MANE NOBISCUM DOMINE von Hl Papst Johannes Paul II.  (7. Oktober 2004)  Mehr...   
 
Enzyklika ECCLESIA DE EUCHARISTIA von Hl Papst Johannes Paul II. ( 17.04.2003)  Mehr...
Eine Viertelstunde
vor dem Allerheiligsten


--> Anbetung Live
     
Kinder der Eucharistie