Novene zur göttlichen Barmherzigkeit Rosenkranz zur göttlichen Barmherzigkeit  

Papst Franziskus

Misericordia et misera
(Apostolisches Schreiben vom 21.11.2016)

Misericordiae Vultus
(Einberufungsbulle 11.04.2015)
Gebet von Papst Franziskus


Papst Benedikt XVI.
Das Kostbare Blut
(Angelus: 05.07.2009)

Hl. Johannes Paul II.
Enzyklika
Dives in Misericordia
(30.11.1980)


Weltjugendtag
Kraków 2016


„Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden."
(Mt 5,7)
 

Die leiblichen Werke der Barmherzigkeit

Hungrige speisen, Durstigen tränken, Fremde beherbergen, Nackte kleiden, Kranke pflegen, Gefangene besuchen, Tote bestatten (Youcat Nr. 450)
Sanktuarium der Barmherzigkeit Gottes
in Krakau-Łagiewniki


Ablass
(Schreiben von Papst Franziskus
01.09.2015)
 
     
Die Kirche als Mutter
lehrt uns die Werke der Barmherzigkeit

Barmherziger Jesus

im Sakrament der Ehe

14.09.2014

     
Die geistigen Werke der Barmherzigkeit
Unwissende lehren, Zweifelnden  raten, Trauernde trösten, Sünder zurechtweisen, dem Beleidiger verzeihen, die Lästigen geduldig ertragen, Unrecht ertragen, für Lebende und Tote beten
(Youcat Nr. 451)
Die göttliche Barmherzigkeit
(Predigt vom 11.04.2015)

„Bangui wird die geistliche Hauptstadt des Gebetes um
die Barmherzigkeit des Vaters."

(Predigt vom 29.11.2015)
 
(Jesus, ich vertraue auf Dich)  
       
23.04.2017 - Die Barmherzigkeit Gottes ist ewig; sie hat kein Ende, sie erschöpft sich nicht, sie lässt sich nicht abblocken, wird nie müde.
01.04.2017 - Auch in den schwersten Momenten sind die Barmherzigkeit und die Güte des Herrn größer als alles andere!
28.02.2017 - Das Gebet ist der Schlüssel zum barmherzigen Herzen Gottes.
27.02.2017 - Wenn unser Weg prekär und voller Stolpersteine ist, reicht uns der barmherzige Gott die Hand und richtet uns wieder auf.
11.01.2017 - Jeder kann dazu beitragen, eine Kultur der Barmherzigkeit wachsen zu lassen, in der niemand dem anderen gleichgültig ist.
21.12.2016 - Die Barmherzigkeit löst Freude aus, denn das Herz öffnet sich der Hoffnung auf ein neues Leben.
20.12.2016 - Die Barmherzigkeit ist das konkrete Wirken der Liebe Gottes, die mit der Vergebung das Leben verwandelt und ändert.
19.12.2016 - Nichts von dem, was ein reuiger Sünder vor die Barmherzigkeit des Herrn trägt, bleibt ohne die Umarmung seiner Vergebung.
18.12.2016 - Unsere Freude kommt von der Gewissheit, dass der Herr nahe ist, mit seiner Zärtlichkeit, seiner Barmherzigkeit und seiner Liebe.
14.12.2016 - Es ist der Moment, der Fantasie der Barmherzigkeit Raum zu geben, um viele neue Werke anzustoßen, die Frucht der Gnade sind.
29.11.2016 - Jesus ruft uns, Träger der Freude und des Trostes zu sein: Seine barmherzigen Zeugen.
28.11.2016 - Die Barmherzigkeit ist in der Kirche nicht nur ein Einschub: sie ist ihr eigentliches Leben und macht die Wahrheit des Evangeliums greifbar.
26.11.2016 - Jetzt, nach dem Jubiläum, müssen wir sehen, wie wir die göttliche Barmherzigkeit auch weiter mit Freude und Begeisterung erfahren können!
22.11.2016 - Wie sehr hoffe ich, dass die nächsten Jahre von Barmherzigkeit erfüllt sein mögen und jeder Mensch die Güte Gottes spüren kann!
20.11.2016 - Vertrauen wir der Kirche, die Menschheit und den immensen Kosmos dem Herrn an, damit er seine Barmherzigkeit auf alle Geschöpfe ausgieße.
20.11.2016 - Möge der Balsam der Barmherzigkeit Gläubige und Fernstehende erreichen zum Zeichen des Reiches Gottes in unserer Mitte.
20.11.2016 - Heute schließen wir die Heilige Pforte und danken Gott, dass er uns diese außerordentliche Zeit der Gnade gewährt hat.
20.11.2016 - Möge das Jubiläum der Barmherzigkeit, das heute ausklingt, auch weiter in den Herzen und Werken der Gläubigen fruchtbar sein.
19.11.2016 - Die Barmherzigkeit, die Gott uns schenkt, hängt mit unserer Barmherzigkeit dem Nächsten gegenüber zusammen.
18.11.2016 - Wenn ihr ein Herz voller Liebe wollt, dann seid barmherzig!
17.11.2016 - Es reicht nicht, die Barmherzigkeit Gottes im eigenen Leben zu erfahren, wir müssen selbst Barmherzigkeitswerkzeug für die anderen werden.
16.11.2016 - Wir müssen uns gar nicht nach wer weiß was einfallen lassen: Oft brauchen die Menschen, die uns am nächsten stehen, unsere Hilfe.
15.11.2016 - Wenn jeder von uns täglich ein Werk der Barmherzigkeit vollbringt, wird das eine Revolution in der Welt sein!
14.11.2016 - In einer Welt, die vom Virus der Gleichgültigkeit befallen ist, sind die Werke der Barmherzigkeit das beste Gegenmittel.
13.11.2016 - Wenn du Gott finden willst, dann suche ihn dort, wo er verborgen ist: in den Armen, den Ärmsten, den Kranken, den Hungernden, den Gefangenen.
12.11.2016 - Vor der Heiligen Pforte bitten wir: »Herr, hilf mir, die Pforte meines Herzens weit zu öffnen!«
09.11.2016 - Lassen wir durch den Dialog, gegenseitige Annahme und  brüderliche Zusammenarbeit die Barmherzigkeit Gottes in unserer Welt erstrahlen.
29.10.2016 - Vergessen wir die Sprache des Verurteilens und wählen wir die Sprache der Barmherzigkeit.
16.09.2016 - Nur wer sich vor dem Herrn klein macht, kann die Größe seiner Barmherzigkeit erfahren.
10.09.2016 - Die Barmherzigkeit kann wirklich zum Bau einer menschlicheren Welt beitragen.
08.09.2016 - Der Welt von heute das Zeugnis der Barmherzigkeit anzubieten ist eine Aufgabe, der sich niemand entziehen kann.
07.09.2016 - Gott hat stets Erbarmen, wenn wir bereuen.
06.09.2016 - Welch großes Geschenk hat uns der Herr gemacht, als er uns zu vergeben lehrte, damit wir die Barmherzigkeit des Vaters erfahren können!
04.09.2016 - Tragen wir das Lächeln der Mutter Teresa in unserem Herzen und schenken wir es allen, denen wir auf unserem Weg begegnen.
03.09.2016 - Tun wir es Mutter Teresa gleich, die die Werke der Barmherzigkeit zum Leitfaden ihres Lebens und zum Weg der Heiligkeit gemacht hat.
31.08.2016 - Mit Liebe und Zärtlichkeit den Menschen zu dienen, die Hilfe brauchen, lässt uns in unserer Menschlichkeit wachsen.
29.08.2016 - Die Barmherzigkeit Gottes uns gegenüber lässt uns dem Nächsten gegenüber barmherzig sein.
28.08.2016 - Ein einfaches Gebet für jeden Tag: „Herr, ich bin ein Sünder: komm zu mir mit deiner Barmherzigkeit!“
27.08.2016 - Möge das Außerordentliche Jubiläum der Barmherzigkeit in ganz Amerika von einem starken Wind der Heiligkeit erfasst werden!
21.08.2016 - Barmherzigkeit ist weder „Gutmenschentum“ noch Sentimentalität: an ihr sieht man vielmehr, ob wir wirkliche Jünger Jesu sind!
19.08.2016 - Wo es Liebe gibt, da gibt es auch Verständnis und Vergebung.
17.08.2016 - Im Kreuz können wir die Barmherzigkeit Gottes berühren und uns auch selbst von ihr berühren lassen!
13.08.2016 - Mögen wir die Fähigkeit haben, in der großzügigen Liebe zu Christus und zum Nächsten das Evangelium in unserem Leben zu erkennen.
12.08.2016 - In der Beichte begegnen wir der barmherzigen Umarmung des Vaters. Seine Liebe vergibt uns immer.
04.08.2016 - Die Vergebung Gottes kennt keine Grenzen...Gott schaut auf das Herz, das um Vergebung bittet.
30.06.2016 - Das Jubiläum der Barmherzigkeit ist eine Zeit der Versöhnung für alle.
17.06.2016 - Im Gebet erfahren wir das Mitgefühl Gottes, der ein Vater voller barmherziger Liebe ist.
16.06.2016 - Auch in den dunkelsten Stunden meines Lebens wartet Gott auf mich, will mich umarmen, Gott wartet auf mich.
25.05.2016 - Mit den Waffen der Liebe hat Gott Egoismus und Tod besiegt. Sein Sohn Jesus ist das Tor der Barmherzigkeit, das allen weit offen steht.
23.05.2016 - In einer geteilten Welt Kommunikation in Barmherzigkeit zu pflegen bedeutet, Nähe unter den Kindern Gottes zu schaffen.
18.05.2016 - Das Jubiläum ist das Fest, zu dem Jesus wirklich alle einlädt, ohne Unterschiede und ohne irgendjemanden auszuschließen.
14.05.2016 - Kommunikation in Barmherzigkeit zu pflegen bedeutet, zu einer solidarischen Nähe unter Brüdern und Schwestern im Menschsein beizutragen.
11.05.2016 - Was wir sagen und wie wir es sagen, jedes Wort und jede Geste, müsste die Barmherzigkeit und Vergebung Gottes zum Ausdruck bringen.
03.05.2016 - Jesus Christus, die menschgewordene Barmherzigkeit Gottes, ist aus Liebe am Kreuz gestorben und aus Liebe auferstanden.
29.04.2016 - Christus hat das Böse an der Wurzel besiegt: Er ist die Tür des Heils, die weit offen steht, damit jeder Barmherzigkeit finden kann.
28.04.2016 - Angesichts der geistigen und moralischen Abgründe der Menschheit kann uns nur Gottes unendliche Barmherzigkeit Rettung bringen.
06.04.2016 - Das Jubiläum ist ein ganzes Jahr, in dem jeder Moment als heilig bezeichnet wird, damit unser Leben ganz und gar heilig wird.
03.04.2016 - Barmherzigkeit: Sie ist der Weg, der Gott und Mensch vereint und unser Herz für die Hoffnung öffnet, immer geliebt zu sein.
02.04.2016 - Barmherzig werden bedeutet zu lernen, mutig zu sein in der konkreten und selbstlosen Liebe.
01.04.2016 - Wenn wir die Heilige Pforte durchschreiten, vertrauen wir uns der Gnade Christi an, die unser Leben verändern kann.
30.03.2016 - Wenn wir uns öffnen, um Gottes Barmherzigkeit für uns zu empfangen, dann werden wir unsererseits fähig zu vergeben.
29.03.2016 - Jesus zeigt uns das wahre Gesicht Gottes, für den Macht nicht Gewalt und Zerstörung bedeutet, sondern Liebe, und für den Gerechtigkeit nicht Rache ist, sondern Barmherzigkeit.
25.03.2016 - Präge in unsere Herzen die Empfindungen des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe, des Schmerzes um unsere Sünden.
23.03.2016 - Mit wie viel Liebe schaut Jesus auf uns! Mit wie viel Liebe heilt er unser sündiges Herz! Niemals erschreckt er vor unseren Sünden.
20.03.2016 - Gehen wir zu ihm und haben wir keine Angst! Gehen wir, um ihm aus der Tiefe des Herzens zu sagen: „Jesus, ich vertraue dir!“
17.03.2016 - Niemand kann von der Barmherzigkeit Gottes ausgeschlossen werden! Die Kirche ist das Haus, das alle aufnimmt und niemanden abweist.
15.03.2016 - Der Herr ist wirklich »voll Erbarmen« und erweist es in Fülle allen, die sich mit ehrlichem Herzen an ihn wenden.
14.03.2016 - Das Sakrament der Versöhnung erlaubt uns, vertrauensvoll vor den himmlischen Vater zu treten, um die Gewissheit der Vergebung zu erlangen.
09.03.2016 - Gott hat uns mit seiner Barmherzigkeit liebkost: tragen wir diese Liebkosung zu den anderen; zu jenen, die ihrer bedürfen.
08.03.2016 - Kleine Gesten der Liebe, der Zärtlichkeit und der Fürsorge zeigen uns, dass der Herr mit uns ist: so öffnet man das Tor der Barmherzigkeit.
06.03.2016 - Das Jubiläum der Barmherzigkeit bietet uns die Gelegenheit, in der Welt die Achtung vor dem Leben und die Würde der Person voranzutreiben.
04.03.2016 - Christus führt uns mit seiner Nähe und Zärtlichkeit in den Raum der Gnade und der Vergebung. Das ist die Barmherzigkeit Gottes!
04.03.2016 - Öffnen wir der Barmherzigkeit unser Herz! Die göttliche Barmherzigkeit ist stärker als die Sünde.
18.02.2016 - Vergesst nicht, dass die göttliche Barmherzigkeit unser Schild, die stärkste Waffe gegen Ungerechtigkeit, Zerfall und Unterdrückung ist.
17.02.2016 - Die Feier des Jubiläums der Barmherzigkeit bedeutet, nicht in der Vergangenheit gefangen zu sein; zu glauben, dass sich die Dinge ändern.
17.02.2016 - Die Barmherzigkeit Jesu umfängt jeden in jedem Winkel der Erde: öffne dein Herz!
14.02.2016 - Jesus erwartet uns; er will unser Herz von allem heilen, was es erniedrigt. Er ist der Gott, der einen Namen hat: Barmherzigkeit.
08.02.2016 - Durch die Heilige Pforte zu gehen heißt, die Tiefe der Barmherzigkeit des Vaters zu entdecken, der jeden persönlich sucht.
22.01.2016 - In der heutigen Gesellschaft, in der die Vergebung so rar ist, wird die Barmherzigkeit immer wichtiger.
05.01.2016 - In Jesus von Nazareth ist die Barmherzigkeit lebendig und sichtbar geworden (MV 1).
31.12.2015 - Danken wir Gott, dass er immer gegenwärtig ist als der Nahe und Barmherzige (MV 6).
30.12.2015 - Niemand kann der stets verzeihenden Liebe Gottes Grenzen setzen (MV 3).
29.12.2015 - Die Barmherzigkeit übersteigt stets das Maß der Sünde (MV 3).
20.12.2015 - Auf die Schwere der Sünde antwortet Gott mit der Fülle der Vergebung (MV 3).
19.12.2015 - Die Barmherzigkeit ist der Weg, der Gott und Mensch vereinigt. Sie öffnet das Herz für die Hoffnung, dass wir für immer geliebt sind (MV 2).
08.12.2015 - Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit möge allen die Güte und Zärtlichkeit Gottes bringen!
29.11.2015 - Das Jubiläum der Barmherzigkeit erinnert uns daran, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet, so wie der Vater den verlorenen Sohn.
18.08.2015 - Wenn wir die barmherzige Liebe des Vaters selbst erfahren, können wir diese Freude besser mit den Mitmenschen teilen.
08.08.2015 - Wir alle sind Sünder. Lassen wir uns von der Barmherzigkeit Gottes verwandeln.
25.06.2015 - In der Beichte nimmt Jesus uns mit all unseren Sünden zu sich auf. Er will uns ein neues Herz schenken, das so lieben kann, wie er liebt.
19.05.2015 - Gott wartet immer auf uns, immer versteht er uns, er vergibt uns immer.
12.05.2015 - Warum fällt es uns so schwer, die Fehler der anderen zu ertragen? Vergessen wir etwa, dass Jesus alle unsere Sünden getragen hat?
30.04.2015 - Inmitten vieler – auch schwieriger – Probleme wollen wir nie unsere Hoffnung auf Gottes unendliche Barmherzigkeit verlieren.
25.04.2015 - Wir Christen sollen aus unseren „geschützten Räumen“ hinausgehen, um allen Menschen die Barmherzigkeit und Zärtlichkeit Gottes zu bringen.
23.04.2015 - In den Sakramenten finden wir die Kraft, um gemäß dem Evangelium zu denken und nach dem Evangelium zu handeln.
14.04.2015 - Der Herr wird nie müde, uns zu vergeben. Wir sind es, die müde werden, um Vergebung zu bitten.
09.04.2015 - Herr, gib uns die Gabe der Tränen, damit wir unsere Sünden beweinen und deine Vergebung erlangen.
03.04.2015 - Das Kreuz Christi ist keine Niederlage: das Kreuz ist Liebe und Barmherzigkeit.
31.03.2015 - Die Beichte ist das Sakrament der zärtlichen Liebe Gottes, seine Art uns zu umarmen.
23.03.2015 - Jede Kirche, jede christliche Gemeinschaft sei ein Ort der Barmherzigkeit inmitten so großer Gleichgültigkeit.
17.03.2015 - Lassen wir zu, dass Gott uns mit seiner Güte und Barmherzigkeit erfüllt.
09.03.2015 - Demut rettet den Menschen; Hochmut lässt ihn vom Weg abkommen.
21.02.2015 - Keine Sünde gibt es, die Gott nicht vergeben könnte. Wir müssen nur um Vergebung bitten.
20.02.2015 - Die Sakramente sind der Ausdruck der Zärtlichkeit und der Liebe Gottes gegenüber einem jeden von uns.
18.02.2015 - Herr, schenk uns die Gnade, zu erkennen, dass wir Sünder sind.
03.02.2015 - Wir alle sind Sünder. Wir alle sind zu einer Umkehr vom Herzen her gerufen.
11.10.2014 - Die geistliche Power der Sakramente ist riesig. Mit der Kraft der Gnade können wir alle Hindernisse überwinden.
25.09.2014 - Jesus versteht unsere Schwächen, unsere Sünden; er vergibt uns, wenn wir uns vergeben lassen.
30.08.2014 - Der Herr vergibt uns immer und begleitet uns immer. An uns liegt es, uns vergeben zu lassen und begleiten zu lassen.
11.07.2014 - Habt keine Angst, euch in Gottes Arme fallen zu lassen: Um was er euch auch bittet, er wird es euch hundertfach zurückgeben.
08.02.2014 - Die Sakramente, besonders die Beichte und die Eucharistie, sind bevorzugte Orte, um Christus zu begegnen.
13.12.2013 - Hab keine Angst, zur Beichte zu gehen. In diesem Sakrament begegnest du Jesus, der dir vergibt.
23.11.2013 - Die Sakramente sind die Gegenwart Jesu Christi in uns. Deshalb ist es wichtig, zu beichten und die heilige Kommunion zu empfangen.
21.10.2013 - Um den Herrn kennenzulernen, muss man ihn besuchen: ihn im Schweigen vor dem Tabernakel hören und in den Sakramenten empfangen.
07.08.2013 - Jesus hat unter uns gewohnt, er ist uns nahe gekommen, er hat uns berührt. Auch heute kommt er zu uns und berührt uns durch die Sakramente.
24.04.2013 - Halten wir unseren Glauben durch das Gebet und durch die Sakramente lebendig. Lasst uns wachsam sein, damit wir Gott nicht vergessen.

 
       
Katechesen  
   
Eröffnung des Jahres der Barmherzigkeit Predigt 08.12.2015
Warum ein Jubiläum der Barmherzigkeit?  Audienz  09.12.2015    
Heilige Pforte und das Bußsakrament  Audienz  16.12.2015    
Das Gebet in der Familie und die Freude der Vergebung  Predigt  27.12.2015    
Das Jesuskind betrachten und anbeten  Audienz  30.12.2015    
Jubiläum der Barmherzigkeit der Jungen und Mädchen  Botschaft  06.01.2016
Die Barmherzigkeit Gottes durch die Heilige Schrift  (Youcat Nr. 314)  Audienz  13.01.2016    
Gebetswoche für die Einheit der Christen - Youcat Nr. 130-131; 450-451  Audienz  20.01.2016    
Heilige Schrift: Mose als Mittler der göttlichen Barmherzigkeit  Audienz  27.01.2016    
„Gottes Barmherzigkeit ist das, was die wahre Gerechtigkeit zur Vollendung führt.“  Audienz  03.02.2016    
Heilige Schrift: „Sich mutig öffnen, um miteinander zu teilen, und das ist Barmherzigkeit!“ - Youcat Nr. 448-449  Audienz  10.02.2016    
Heilige Schrift: „Das Verhältnis von Macht und Barmherzigkeit betrachten.“ - Youcat Nr. 465-468  Audienz  24.02.2016    
Bild eines Familienvaters: Gott liebt seine Kinder, erzieht sie und auch zurechtweist, um ihr Wachstum im Guten zu fördern. (Youcat Nr. 515-516)  Audienz  02.03.2016    
Heilige Schrift: Jeremias „Trostschrift“ (Kapitel 30-31): Barmherzigkeit und Trost  Audienz  16.03.2016    
Karwoche: „Das österliche Triduum erscheint in diesem Heiligen Jahr der Barmherzigkeit in einem besonderen Licht“  Audienz  23.03.2016    
Heilige Schrift: Psalm 51 - Miserere  - Youcat Nr. 229  Audienz  30.03.2016    
Das Evangelium: Jesus ist Barmherzigkeit!  Audienz  06.04.2016    
Das Evangelium: »Darum lernt, was es heißt: Barmherzigkeit will ich, nicht Opfer« (Mt 9,13)  Audienz  13.04.2016    
Das Evangelium: Die Tränen der Sünderin erfahren Vergebung (Lk 7,36-50)  Audienz  20.04.2016    
Das Evangelium: Das Gleichnis vom Barmherzigen Samariter  (Lk 10,30-37)  Audienz  27.04.2016    
Das Evangelium: Das Gleichnis vom verlorenen Schaf  (Lk 15,1-7)  Audienz  04.05.2016    
Das Evangelium: Das Gleichnis vom Barmherzigen Vater  (Lk 15,11-32)  - Youcat Nr. 229  Audienz  11.05.2016    
Das Evangelium: Das Gleichnis vom reichen Prasser und dem armen Lazarus  (Lk 16,19-31)  Audienz  18.05.2016    
Das Evangelium: Das Gleichnis von der armen Witwe und dem ungerechten Richter  (Lk 18,1-8) - Youcat Nr. 469-478; 510  Audienz  25.05.2016    
Das Evangelium: Das Gleichnis vom Pharisäer und vom Zöllner: „Gott, sei mir armem Sünder gnädig!“  (Lk 18,9-14) - Youcat Nr. 229  Audienz  01.06.2016    
Das Evangelium: Die Hochzeit von Kana  (Joh 2,1-11) - Youcat Nr. 127  Audienz  08.06.2016    
Das Evangelium: Die Heilung des Blinden von Jericho  (Lk 18,35-43) - Youcat Nr. 280; 448-451  Audienz  15.06.2016    
Das Evangelium: Die Heilung eines Aussätzigen: „Herr, wenn du willst, kannst du machen, dass ich rein werde.“ (Lk 5,12-14) - Youcat Nr. 463; 503  Audienz  22.06.2016    
Das Evangelium: Auferweckung des Sohnes einer Witwe in Nain: „Steh auf!“  (Lk 7,11-17)  Audienz  10.08.2016    
Das Evangelium: Erste Brotvermehrung: „Jesus hatte Mitleid mit den vielen Menschen“  (Mt 14,13-21)  Audienz  17.08.2016    
Die geistigen Werke der Barmherzigkeit: Für die Lebenden und die Toten beten: Papst Franziskus lädt alle ein, mit ihm den Schmerzhaften Rosenkranzes zu beten  - Youcat Nr. 451; 480-481  Audienz  24.08.2016    
Das Evangelium: Eine Frau, die schon seit zwölf Jahren an Blutungen litt: „Hab keine Angst, meine Tochter, dein Glaube hat dir geholfen.“  (Mt 9,20-22)  Audienz  31.08.2016    
  
Heiligsprechung von Mutter Teresa von Kalkutta
auf dem Petersplatz
 
Tun wir es Mutter Teresa gleich, die die Werke der Barmherzigkeit zum Leitfaden ihres Lebens und zum Weg der Heiligkeit gemacht hat. @Pontifex_de: 03.09.2016
 Predigt  04.09.2015    
Das Evangelium: Die Anfrage des Täufers und das Zeugnis Jesu über ihn: „Geht und berichtet Johannes, was ihr hört und seht.“  (Mt 6,2-6)  Audienz  07.09.2016    
Das Evangelium: Vom leichten Joch Jesu und von der Ruhe die er gibt: „Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen.“  (Mt 11,28-30)  Audienz  14.09.2016    
Das Evangelium: „Seid barmherzig, wie es auch euer Vater ist!“  (Lk 6,36-38)  Audienz  21.09.2016    
Das Evangelium: Das Bekenntnis der „guten Schächer“: »Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein«  (Lk 23,39-43)  Audienz  28.09.2016    
Das Evangelium: Die leiblichen und geistigen Werke der Barmherzigkeit: »Amen, ich sage euch: Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.«  (Mt 25,31-40)  - Youcat Nr. 450-451  Audienz  12.10.2016    
Die leiblichen Werke der Barmherzigkeit: Hungrige speisen, Durstigen tränken (Mt 25,31-40) - Youcat Nr. 450  Audienz  19.10.2016    
Die leiblichen Werke der Barmherzigkeit: Fremde beherbergen, Nackte kleiden (Mt 25,31-40)  - Youcat Nr. 450  Audienz  26.10.2016    
Die leiblichen Werke der Barmherzigkeit: Kranke pflegen, Gefangene besuchen (Mt 25,31-40)  - Youcat Nr. 450  Audienz  09.11.2016    
Die geistigen Werke der Barmherzigkeit: Die Lästigen geduldig ertragen, Unwissenden lehren und die Sünder zurechtweisen  (Lk 6,41-42)  -
Youcat Nr. 451
 Audienz  16.11.2016    
Abschluss des Jubiläums der Barmherzigkeit  Predigt  20.11.2016    
Die geistigen Werke der Barmherzigkeit: Zweifelnden recht raten und Unwissende lehren  (Lk 10,21-22)  - Youcat Nr. 451  Audienz  23.11.2016    
Die geistigen Werke der Barmherzigkeit: Für die Lebenden und für die Toten beten und Die Toten begraben  - Youcat Nr. 451  Audienz  30.11.2016    
         
11. - 15.01.2016
"Unsere Sendung: die Barmherzigkeit"
Radioexerzitien mit Pfr. Winfried Abel bei Radio Horeb Mehr...
     
Das Bußsakrament  
(Youcat Nr. 224-239; 524)  
       
„Kommt her, wir wollen sehen, wer von uns Recht hat, spricht der Herr.
Wären eure Sünden auch rot wie Scharlach, sie sollen weiß werden wie Schnee.
Wären sie rot wie Purpur, sie sollen weiß werden wie Wolle.." (Jes. 1,18)
 
       
   
Das Bußsakrament zur Heilung der Seele (Katechese vom  19.02.2014 // Youcat Nr. 224-239)   Mehr... Lire
   
Credo: Ich glaube an die Vergebung der Sünden (Katechese vom  20.11.2013 // Youcat Nr. 224-239)   Mehr...  
       
   
Aus dem Tagebuch der Hl. Schwester Faustyna  

„Meine Tochter, künde der ganzen Welt von meiner unbegreiflichen Barmherzigkeit. Ich wünsche, daß das Fest der Barmherzigkeit Zuflucht und Unterschlupf aller Seelen wird, besonders für die armen Sünder. An diesem Tag ist das Innere meiner Barmherzigkeit geöffnet; Ich ergieße ein ganzes Meer von Gnaden über jene Seelen, die sich der Quelle der Barmherzigkeit nähern. Jene Seele, die beichtet und die heilige Kommunion empfängt, erhält vollkommenen Nachlaß der Schuld und der Strafen; an diesem Tag stehen alle Schleusen Gottes offen, durch die Gnaden fließen. Keine Seele soll Angst haben, sich mir zu nähern, auch wenn ihre Sünden rot wie Scharlach wären. Meine Barmherzigkeit ist so groß, daß sie in der ganzen Ewigkeit durch keinen Verstand, weder von Menschen noch von Engeln ergründet werden kann. ... Das Fest der Barmherzigkeit ging aus Meinem Inneren hervor; Ich wünsche, daß es am ersten Sonntag nach Ostern feierlich begangen wird. Die Menschheit wird keinen Frieden finden, solange sie sich nicht zur Quelle Meiner Barmherzigkeit hinwendet.“ (Tb. Nr. 699)

 
   

„Schreibe, spreche über Meine Barmherzigkeit. Sage den Seelen, wo sie Trost suchen sollen - im Tribunal der Barmherzigkeit, dort gibt es die größten Wunder, die sich ununterbrochen wiederholen. Um diese Wunder zu erreichen, bedarf es keiner weiten Pilgerfahrt, auch nicht äußerer Zeremonien, sondern es genügt, zu Füßen Meines Stellvertreters gläubig hinzutreten und vor ihm sein Elend auszusprechen. Dann zeigt sich das Wunder der Barmherzigkeit in seiner ganzen Fülle. Auch wenn die Seele wie eine verwesende Leiche wäre und eine Belebung, menschlich gesehen, ausgeschlossen und alles schon verloren - so ist es anders bei Gott. Das Wunder der Barmherzigkeit Gottes belebt die Seele vollends. Ihr Armseligen, die ihr das Wunder der Barmherzigkeit Gottes für euch nicht in Anspruch nehmt, ihr werdet vergeblich rufen, weil es dann zu spät sein wird.“  (Tb. Nr. 1448)

 
   

„Tochter, wenn du zur heiligen Beichte kommst, zur Quelle Meiner Barmherzigkeit, fließt stets auf deine Seele Mein aus dem Herzen quellendes Blut und Wasser und veredelt deine Seele. Jedes Mal, wenn du zur heiligen Beichte gehst, tauche mit großem Vertrauen ganz in Meiner Barmherzigkeit unter, damit Ich über deine Seele die Fülle Meiner Gnaden ergießen kann. Wenn du zur Beichte kommst, wisse, dass Ich selbst im Beichtstuhl auf dich warte. Ich verhülle Mich nur mit dem Priester, aber in der Seele wirke Ich selbst. Hier begegnet das Elend der Seele dem Gott der Barmherzigkeit.
Sage den Seelen, dass sie aus dieser Quelle der Barmherzigkeit nur mit dem Gefäß des Vertrauens schöpfen können. Wenn ihr Vertrauen groß ist, ist meine Freigebigkeit grenzenlos. Ströme Meiner Gnade überfluten demütige Seelen." (Tb. Nr. 1602)

 
       
       
Das Heilige Jahr der göttlichen Barmherzigkeit
Home   News
Bitten wir um die Gnade, nie müde zu werden, aus der Quelle der Barmherzigkeit des Vater zu schöpfen und sie in die Welt hinauszutragen.  - @Pontifex_de: 23.04.2017
8. Dezember 2015 - 20. November 2016
„Seid barmherzig, wie es auch euer Vater ist!" (Lk 6,36)